Archiv der Beiträge von Mai 2012

Auszeit

Das letzte Lebenszeichen ist lange her. Lange, aber nicht zu lange. Denn die Auszeit hatte ich nötig. Um es kurz zusammen zu fassen: Über eine lange Zeit hinweg hatte ich großen Spaß am Laufen, doch irgendwann zur Mitte des letzten Jahres war aus dem Freizeitspaß Laufen eine Pflichtveranstaltung geworden. Nicht mehr Freude trieb mich an, sondern vielmehr ein innerer negativer Druck. Idiotischerweise ging mir das im September erst richtig auf – eine Woche vor dem geplanten Marathon in Essen. Mit dem Ergebnis, dass ich den Lauf ohne mich stattfinden ließ und fĂŒr Monate die Laufschuhe nicht mehr anzog. Ohne den zeitgeistlichen Begriff ĂŒberstrapazieren zu wollen, kann man wohl von einem Laufburnout sprechen. Insofern tat mir auch weder der verpasste Marathonlauf, noch der Verlust der (zum damaligen Zeitpunkte wirklich hervorragenden) Form leid.

(mehr …)